Sonntag, November 25, 2012

Ich habe Stil...

... wenn es um das Schreiben geht.
Schriftsteller und Gelehrte, wie Theodor Fontane, Friedrich Nietzsche, Sigmund Freud und gar die ungarisch-schweizerische Schriftstellerin Melina Nadj Abonji buhlen mit mir um einen ähnlichen Schreibstil.

Auch Johann Wolfgang von Goethe, Ildiko von Kürthy, Kurt Tucholsky, Franz Kafka und der vielbeachtete Georg Wilhelm Friedrich Hegel haben ihre Spuren in meinem kleinen Blog hinterlassen.

Bevor jetzt jemand meiner geliebten Leser meint, ich habe sie nicht mehr alle bzw. würde jetzt vollkommen die Haftung zum Irdischen verlieren, hier die Auflösung: Ein russischer Softwareentwickler namens Dmitry Chestnykh hat einen Algorithmus entwickelt, der einem sagen kann, welchen Schreibstil man selber entwickelt hat. Begonnen hat das ganze mit englischsprachigen Texten und für die FAZ hat Chesnykh sein Tool auch mit Texten deutschsprachiger Schriftsteller gefüllt. Man kopiert also nur noch seine eigenen Texte in eine Textfeld und lässt die Software ihre Arbeit tun. Heraus kommen dann so fantastische Ergebnisse wie: "Ich schreibe wie Theodor Fontane".

Wer von Euch, liebe Leser, also auch wissen möchte, ob er zu höherem geboren ist, ob er Werke von Weltruhm schaffen kann und nicht nur fade Posts in kleinen Blogs, der kann gerne auf der Webseite der FAZ seinen Schreibstil analysieren.




Viel Spaß beim Testen. Und sollte wirklich einer unter Euch sein, der jetzt seine Karriere als Schriftsteller beginnt und zu Weltruhm kommen wird, der erinnere sich bitte an meinen kleinen Post und sende mir signierte Erstausgaben seiner Werke zu.

Mit schriftstellenden Grüßen

Chekker

PS. Dieser Post ist übrigens im Stile von Ingo Schulze geschrieben.

Kommentare:

Stella hat gesagt…

Vielen Dank für dieses Posting, werde ich SOFORT ausprobieren. Und dann mal weiter hier stöbern. :)

Chekker´s hat gesagt…

Hallo Stella,
Dank ist hierfür nicht nötig. Denke nur an mich, wenn Dein Erstlingswerk in Druck geht... ;-)