Mittwoch, November 14, 2012

"Rocky - Das Musical" - Nicht Euer Ernst, oder?

Ja, ich bin schon etwas älter. Und ich bekenne: zu meiner Zeit waren die Rocky- und Rambofilme ganz großes Kino. Sylvester Stallone war einer der Helden unserer Jugend.

Die Rockyfilme waren Dramen, aber auch der Wegweiser für manchen Jugendlichen an sich selbst zu glauben und das Unmögliche doch noch möglich zu machen.
Ich habe alle Teile gesehen, auch wenn ich beim sechsten und letzten Filmspektakel nicht mehr ganz so jung war... Und ich vermute auch, daß sicherlich über 80% meiner Altersgenossen mit Namen wie Apollo Creed, Ivan Drago und Adriaaaaaannnnnn etwas anfangen können. Wahrscheinlich fangen sogar die meisten unter uns allein beim Namen "Rocky" schon das Trällern von "Eye of the Tiger" an.

Was ich mit diesem ganzen sentimentalen Geschnulze eigentlich sagen will: Wir waren damals hart, richtig hart, so hart halt wie ein Rocky Balboa. Und heute? Heute führt man Rocky als Musical auf. Ja, genau, Ihr habt richtig gelesen: als MUSICAL! Wie schlapp ist das denn? Soll unsere Jugend verweichlichen? Wird ein Ivan Drago jetzt im Songcontest niedergesungen? Ein Apollo Creed knallt nicht mehr mit 194 Pfund auf die Bretter sondern verpasst seinen Liedeinsatz?
Mich schüttelt es bei dem Gedanken.

Wie sagte ein Radiomoderater sehr treffend: Jetzt warten wir auf die Ballettinszenierung von Rambo...

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen...

Kommentare:

Philipp Pönnighaus hat gesagt…

Ich liebe Rocky!!!! Bish heute fiebere ich immer noch mit ;-) Eye of the Tiger ist der schönste Teil :-)

Ein Musical brauchen wir sicher nicht!

Greetz

Philipp

http://www.genussundgesundheit.blogspot.de/

Chekker´s hat gesagt…

Danke Philipp, ich dachte schon, ich sei der Einzige der so empfindet... ;-)

Loseblattsammlung hat gesagt…

Da ist wirklich was dran.